PostHeaderIcon Wie geht es nun weiter?

Die Prager Konferenz ist vorbei. Wir hatten gute Gespräche über die PPEU und auch Kritikpunkte wurden angebracht.

Der große Durchbruch den wir hatten, war die Prager PPEU-Erklärung. Viele Piraten haben sich stundenlang zusammengesetzt um sie zu formulieren. Der Fakt, dass sie schon von so vielen Piraten mitgezeichnet wurde, zeigt, dass sie in die richtige Richtung weist. Die größte Herausforderung ist im Augenblick, diese Erklärung in allen europäischen Piratenparteien ratifizieren zu lassen.

Die deutsche Piratenpartei hat in Neumünster dazu die Gelegenheit, wenn der sonstige Antrag 28 behandelt wird.

Zu diesem Zweck und für die weiteren Planungen zu Europäischen Piratenpartei möchten wir alle europäischen Piratenparteien bitten, einen (besser zwei) Piraten zu benennen, die als Schnittstelle zwischen uns (den Piraten, die die PPEU vorbereiten) und den nationalen Piratenparteien agieren sollen. Sie können uns helfen, die besonderen Bedürfnisse ihrer Parteien zu beachten und gleichzeitig können sie dafür sorgen, dass ihre Vorstände informiert bleiben.

In einigen Tagen werden wir auch damit beginnen, die Vorbereitungsarbeiten zur PPEU zu strukturieren. Dazu werden wir wahrscheinlich einige informelle Arbeitsgruppen einrichten. Die Hauptthemen, mit denen sich die Piraten bisher beschäftigen wollen, sind: Übersetzungen, Ziele/Strukturen und Satzung, gemeinsames Wahlprogramm, IT und Kommunikation, Logo und Corporate Design. Unsere zwei schwedischen Europaabgeordneten können auch noch einige helfende Hände gebrauchen.

Am 9. und 10. Juni wird es das nächste Treffen geben zum Thema PPEU geben, dieses mal in Aarau, mit der Piratenpartei Schweiz als Gastgeber. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, schreib jedoch bitte eine kurze Email an aarau@ppeu.net damit wir wissen wieviele Teilnehmer wir haben werden. Bitte informier dich auch auf http://www.piraten-aargau.ch/2012/04/03/piraten-sommerkongress/

Wenn du dich bisher noch nicht bei der PPEU engagierst hast, aber in der Zukunft mithelfen willst, bitte schreib eine Mail an ichwillhelfen@ppeu.net

 

1 Kommentar zu „Wie geht es nun weiter?“

Kommentieren